zurück

1. Kreisklasse Staffel C

VSG 1960 Cossengrün vs. SV BW Niederpöllnitz II
0 : 3

Unsere Aufstellung in Cossengrün


Reaktion auf die Niederlage folgte

Niederpöllnitz war in Cossengrün um Wiedergutmachung bemüht, was eindrucksvoll gelang. In der Anfangsphase hatte man auch Glück (8.), als M. Becker völlig allein gelassen über das Tor schoss. Danach bestimmte Blau Weiß mehr und mehr das Geschehen und scheiterte immer wieder am ungenauen Passspiel im Sturm.

Die Feineinstellung stimmte nicht und somit war der Gastgeber immer in Reichweite. Erst der Einwurf von F. Müller auf Fiedler brachte die Führung. Gekonnte Ballmitnahme mit der Brust und ein satter Schuss unter die Latte waren das Resultat. Die Standards beherrschten das Geschehen. Die Ecke von Zipfel (34.) vollendete Menzel mit einem schönen Kopfball zur 2:0 Pausenführung. Cossengrün war auch im zweiten Durchgang immer gefährlich, scheiterte aber immer an der sehr gut organisierten Abwehr von Paul Menzel und dem sicheren Rückhalt im Kasten Torwart L. Müller. Niederpöllnitz hatte auch mit einer zwei Tore Führung Probleme gekonnt in die Spitze zu spielen und konnte das Spiel nicht entscheiden.

Das machte Mister Zuverlässig Max Maier. Nach einer Flanke von Eric Zipfel (72.) war er zur Stelle und drückte den nicht einfach zu nehmenden Ball in die Maschen. Dass Max Maier noch zwei Tore schießen konnte verzeihen wir ihm, weil auch die Hitze eine Rolle spielte. Selbst nach dem dritten Tor war der Gastgeber bemüht den Anschluss zu erzielen, doch an diesem Tag war kein Durchkommen möglich.

Niederpöllnitz siegte verdient gegen einen starken Gastgeber und muss am nächsten Samstag beim VfL Gera erneut eine starke Leistung abrufen um zu bestehen.

 

 

 

 

Tore: 0:1 Fiedler (27.) 0:2 Menzel (34.) 0:3 Maier (72.)

 

 

 

 

Schiri: Starke- Faerber (Auma)


Spielbericht:



Meinungen zum Spiel