Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Vereinsmitglieder,


in gut 4 Wochen ist Weihnachten und schon wieder neigt sich das laufende Jahr 2021 dem Ende zu. Nur, langsam bekommt man den Eindruck, jedes Jahr wird es verrückter.

Nach dem coronabedingten Lockdown in der ersten Jahreshälfte 2021 zeigte sich ab Juni wieder Licht am Ende des Tunnels. Schritt für Schritt konnten wir den Trainings- und Wettkampfbetrieb in unseren Vereinsabteilungen aufnehmen und im Juli hatten wir endlich die Möglichkeit, unsere Mitgliederversammlung nachzuholen. Für unsere Volleyballerinnen und Volleyballer war es Anfang September sogar möglich, ihre Veranstaltung Sand & Sound erfolgreich durchzuführen.


Zu diesem Zeitpunkt hatten wir alle gehofft, dass sich unser Leben wieder normalisieren würde und die der Pandemie geschuldeten Einschränkungen, die wir seit März 2020 hinnehmen mussten, der Vergangenheit angehören. Diese Hoffnung hat sich leider nicht bewahrheitet. So ist seit vergangenem Wochenende der Spielbetrieb bis Jahresende für alle Wettbewerbe im Fußball und Volleyball ausgesetzt.


Die aktuelle Entwicklung der Coronapandemie, mit steigenden Inzidenzen und Hospitalisierungsraten und die damit einhergehenden Beschränkungen, Gebote und Verbote für die Zulässigkeit von Veranstaltungen, zwingen uns leider dazu, unsere diesjährige Vereinsweihnachtsfeier am 18.12.21 abzusagen. Wir tun dies mit schwerem Herzen, denn wir wissen um die große Beliebtheit dieser Veranstaltung bei unseren Vereinsmitgliedern. Wir alle hatten uns riesig darauf gefreut, doch leider ist eine Feier unter den aktuellen Gegebenheiten nun das zweite Jahr in Folge nicht umsetzbar.

Dieser Beschluss wurde im Vorstand einstimmig gefasst.

Bei allem Verdruss, den wir im Moment erleben müssen, hoffen wir auf euer Verständnis für diese Entscheidung.

Gleichzeitig beschäftigen wir uns im Vorstand mit dem Gedanken, eine Vereinsveranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt im Frühjahr oder Sommer nachzuholen, sobald es die Rahmenbedingungen wieder zulassen.


BW Niederpöllnitz, liebe Sportfreunde, ist ein Landsportverein. Viele, die hier Vereinsmitglied sind, sind es seit vielen Jahren, Jahrzehnten und manche ein Leben lang. Viele Förderer unterstützen unseren Verein seit vielen Jahren, manche seit Jahrzehnten. Das, was diesen Verein auszeichnet, sind Stetigkeit, Toleranz und der Zusammenhalt einer Gemeinschaft. Die letzten 3 Jahrzehnte seit Vereinsgründung 1990 haben gezeigt, dass wir auch in der Lage sind, uns auf Entwicklungen und gesellschaftliche Änderungen einzustellen und gemeinsam Höhen und Tiefen zu meistern. Auch das zeichnet die Menschen in unserem Verein aus.


Bei BW Niederpöllnitz kann sich jeder anmelden und einbringen, man muss sich nur an unsere Vereinsstatuten halten. Egal, ob ich wenig Lust auf Sport habe oder viel, egal, welche Glaubensrichtung oder Hautfarbe ich habe, egal, ob ich schwarz, rot, grün oder blau wähle, ob homo- oder hetero und ich sage das auch bewusst, egal, ob ich geimpft oder nicht geimpft bin.

Respekt einzufordern heißt zu allererst auch respektvoll mit allen Menschen umzugehen, auch mit denen, die eine andere Meinung vertreten, als man selbst. Intoleranz und Anfeindung führen zu Diskriminierung und Diskriminierung führt zu Spaltung. Das wird es in unserem Verein nicht geben. In dem Wort Verein steckt übrigens das Adjektiv „vereint" und vereint heißt gemeinsam, miteinander und nicht gegeneinander oder allein.

Und ein Virus, liebe Freunde, darf uns schon gar nicht auseinander bringen! Dafür stehe ich!

Liebe Sportfreunde, Weihnachten liegt vor uns und ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei allen Sportlerinnen und Sportlern, bei allen Übungsleitern, Trainern, Schiedsrichtern, Eltern sowie Vereins-und Vorstandsmitgliedern, die sich im vergangenen Jahr für unseren Verein engagiert und eingebracht haben, ganz herzlich zu bedanken. Mir ist bewusst, dass durch die coronabedingten Einschränkungen, Verbote und Anpassungen allen Beteiligten viel Verständnis, Geduld und Flexibilität abverlangt wurde.


Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr gilt der Gemeinde Niederpöllnitz und ihrem Bürgermeister Gottfried Vorsatz, natürliche dem Team der Sportlergaststätte um Andreas Heinz sowie allen Sponsoren und Förderern, die unseren Verein im Jahr 2021 zur Seite standen.


Ein Sprichwort sagt: „ Du kannst nicht negativ denken und Positives erwarten".

Darum sollten wir mit Hoffnung und Optimismus ins neue Jahr gehen, dass unsere Gesellschaft Corona in den Griff bekommt, dass wir alle Menschen mitnehmen und dass wir im Verein unseren Sport-und Spielbetrieb schnellst- möglich wieder aufnehmen können.

Ich wünsche uns allen eine schöne Weihnachtszeit, frohe und besinnliche Feiertage möglichst im Kreise unserer Lieben, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2022 viel Glück, Erfolg und das Wichtigste: Bleibt vor allem gesund!


Herzlichst euer Vereinsvorsitzender

Steffen Rüdiger